','' ); } ?>
+49 7142 93 00 38 info@panther-marketing.de

Über 3.000 qm voller Hightech und Innovationen

Familienbetrieb Eisemann eröffnet bei Stuttgart neues Lackier- und Karosseriezentrum

 

Die Karosserie Eisemann KG (der Autodoktor) hat in Fellbach bei Stuttgart auf über 3.000 qm ein neues Lackier- und Karosseriezentrum eröffnet. Laut Andreas und Frank Eisemann, Geschäftsführer des über 60 Jahren alten Familien-Unternehmens, waren die Kapazitäten im bisherigen Betrieb erschöpft. Deshalb entschlossen sich die Eisemänner für einen modernen und zukunftsorientieren Neubau. Neben markenunabhängiger Instandsetzung von Unfall- und Lackschäden repariert der Betrieb Hagel- und Glasschäden, bietet eine 3-D-Achsvermessung, Spotrepair, Felgenreparatur, Klimaservice, Fahrzeugaufbereitung und einen Oldtimer-Service.

Wirtschaftlicher Hintergrund

An dieser Stelle werden sich viele Lackier- und Karosseriebetriebe fragen, ob sich eine solche Investition heutzutage lohnt. Eine Antwort liefert ein Blick auf die Statistik: Trotz verbesserter Fahrzeug- und Sicherheitstechnik sind in Deutschland die offiziellen Unfallzahlen in den letzten Jahren weiter auf 2,6 Millionen gestiegen (Quelle: Statistisches Bundesamt, 2016). Gegenüber 2014 beträgt die Steigerung sogar über 7 %, bei reinen Sachschäden über 8 %.

Die Hauptursache für steigende Schadenszahlen wird vor allem in der weiter zunehmenden Verkehrsdichte gesehen, die insbesondere zu noch mehr Kleinschäden führen wird. Trotz der Planungen für selbstfahrender Autos bleiben die Perspektiven für Karosserie- und Lackierbetriebe auch langfristig weiterhin gut.

Selbst wenn heute selbstfahrende Autos angeboten würden, würde der Austausch von zurzeit rund 46 Mio. PKW über viele Jahre, wenn nicht Jahrzehnte dauern. Dabei muss man auch berücksichtigen, dass autonomes Fahren nur in kleinen Schritten entwickelt wird. Wichtige juristische, ethische und technische Voraussetzungen für ein voll-autonomes Fahren sind noch gar nicht geklärt bzw. vorhanden.  Deshalb sehen Fachleute weiterhin gute Chancen für die Branche.

Karosserie Eisemann waren die Daten und Prognosen bei der Planung und Umsetzung des neuen Betriebes selbstverständlich bekannt. Ohne fundierte Kennzahlen und Perspektiven kann ein Neubau dieser Größenordnung nicht umgesetzt werden.

 

SEHON mit bestem Gesamtkonzept

Um die Wirtschaftlichkeit des Betriebes sicherzustellen, war ein Planungs-Schwerpunkt, das Fahrzeug-Routing und die einzelnen Workflow-Prozesse in Verbindung mit einer passenden technischen Ausstattung zu perfektionieren. Nach Aussage der Firma Eisemann hat der Lackieranlagen-Hersteller SEHON unter allen Anbietern dafür das beste Gesamt-Konzept geliefert.

Dazu Frank Eisemann: „Bei SEHON konnten wir auf modernste zukunftssichere Technologie und Produkte aus einer Hand zugreifen, die ideal aufeinander abgestimmt sind. Kurze Wege und die passende Anlagentechnologie ermöglichen uns jeden Fahrzeug-Schaden, ob klein oder groß, in kürzester Zeit perfekt und in höchster Qualität zu beheben“.

Neben einer Hightech-Kombi-Lackierkabine und einem Trockner, garantieren 2 zusätzliche SEHON Original-Multifunktions-Kabinen die Lackierkapazitäten präzise zu steuern und effektiv zu nutzen. Fahrzeug-Vorbereitung, Maskierung, Lackieren, Trocknen und Finish greifen nahtlos ineinander. Unwirtschaftliche Insel-Lösungen dieser Prozess-Bausteine konnten vermieden werden.

Für Eisemann ebenfalls sehr wichtig: Die eingesetzten SEHON-Anlagen, Produkte und Arbeitsplätze entsprechen gültigen DIN-Normen sowie den gesetzlichen und berufsgenossenschaftlichen Richtlinien.

Neben einer perfekten Prozesskette wurde beim Neubau des Betriebes besonderes Augenmerk auf die Themen Energie und Umwelt gelegt. Deshalb wurde ein BHKW integriert, so dass nur noch etwa 10 % bis 15 % der vorher benötigten Energie zugekauft werden muss.

Außerdem sind die SEHON-Lackieranlagen und Trockner zusätzlich mit einer Vielzahl von Energiespar-Modulen wie zum Beispiel Ganzjahres-Wärmerückgewinnung und gezielten Betriebsartensteuerungen ausgerüstet, die zu minimalem Energieverbrauch führen.

 

Die SEHON-Ausstattung bei Karosserie Eisemann:

 

Universal-Vorbereitungsarbeitsplätze (6 Arbeitsplätze), unterflur

Fahrzeug-Vorbereitungsplätze für Spachteln, Schleifen und Füllern. Eigenes Aggregat. Integrierte Zu- und Abluft. Gitterberostung mit 2fach-Filtration. Ganzjahres-Wärmerückgewinnung. Automatische Hallenbeheizung bei Nicht-Betrieb (Hallenheizungsfunktion). Integrierte Hebebühnen, bodenebener Einbau.

 

Maskier-Arbeitsplatz (Kabine)

Platziert zwischen Multiarbeitsplätzen und Lackierkabine mit angrenzendem Lackversorgungsraum. Pneumatische Schiebetür zwischen Maskier-Arbeitsplatz und Lackversorgungsraum. LED-Beleuchtung in Schrägeinbauweise. Querverschub-Technik, so dass Fahrzeuge im Prozess Maskierung, Lackieren und Trocknen nicht rangiert werden müssen.

Teile-Arbeitsplatz

Spezieller Arbeitsplatz für (Bau-) Teile.

Kombinierte Lackier- und Trockenkabine SEHON SE-PROFESSIONAL FUTURA

Energiesparendes Lackierkabinen-Aggregat

SE-ÖCOTOP: höchsteffizientes energiesparendes Aggregat mit integrierter Wärmerückgewinnung SE-NONSTOP-PLUS. Nicht nur beim Lackieren und Trocknen, sondern in allen 3 Betriebsarten aktiv (Lackieren-Ablüften-Trocknen). Druckschwankungsfreie Betriebsarten-Umschaltung. Beheizung durch Pumpenwarmwasser.

Ganzjahres-Wärmerückgewinnung

SE-NONSTOP: einzigartige energie-effiziente Wärmerückgewinnung (WRG) als Ganzjahres-System mit optimaler Vorfiltration der Fortluft. Wärmerückgewinnung auch im Trocknen-Modus aktiv! Automatisches von der Außentemperatur abhängiges Umschalten auf den perfekten Betriebsmodus. Keine Sommerkassetten mehr notwendig. Mit integriertem patentiertem SE-ÖCOPLUS-System. Deutsches Patent: SE-ÖCOPLUS = 199 12 361.6-09.

Perfektes Filtersystem

SE-SUPRACLEAN: perfektes Filtersystem aus mehreren Filterstufen für eine 100% partikelfreie Abluft, voll-laminare Luftführung und wartungsfreie gleichbleibend effektive Wärmerückgewinnung.

Patentiertes Energiesparsystem

SE-ÖCOPLUS: patentiertes Energiesparsystem in allen Betriebsarten mit Bypass- und Rezirkulationstechnologie. Ein intelligentes patentiertes Zusatzmodul in der Aggregatetechnik, führt bei Lackieranlagen zu einer spektakulären Kostensenkung bei gleichzeitiger Produktivitätssteigerung. Deutsches Patent: 199 12 361.6-09

Vollautomatische Kabinendruckregelung

SE-AIRMASTER: vollautomatische Kabinen-Luftleistungs-Steuerung in allen Betriebsarten für mehr Qualität bei weniger Energieverbrauch.

Vollautomatische Luftdruck-Regulierung

SE-CONTROL: vollautomatisches Luftdruck-Regulierungssystem für konstante Qualität beim Lackieren, Standby und Trocknen.

LED-Beleuchtung

LED-Beleuchtung (ex- Zertifikat) für besseres Licht bei weniger Energie und zur Sicherung der voll-laminaren Luftführung.

Ablüftbeschleunigung

SE-AIRPLUS: Beschleunigung der Ablüftzeiten von Wasserlacken nach Trocknung, dadurch höherer Durchsatz. 4 in die Kabinen-Decke integrierte flexibel verstellbare und einzeln steuerbare Ventilatoren.

 

Druckluft-Aufbereitung SEHON SE-AIRCOMMANDER

Intelligente Druckluftaufbereitung für mehr Qualität und Effizienz beim Lackieren. Weniger Finish-Arbeiten.

Trocknungsanlage mit Wärmerückgewinnung

Weitere Trocknungsanlage in Reihe nach kombinierter Lackier- und Trockenkabine mit Wärmerückgewinnung. Beheizung durch Pumpenwarmwasser.

 

Finish-Bereich

Ebenfalls direkt an Trockner anschließend mit Quertransportschienen. Bodenebene Hebebühn

 

Original-SEHON-Multifunktions-Kabinen (2 Multifunktions-Arbeitsplätze)

All-in-One-Lackierkabinen, von der Lackiervorbereitung bis hin zur Kleinteile-Lackierung inklusive Spot-Repair an einem Arbeitsplatz. Für die Kleinschaden-Reparatur (ca. 80 % aller Reparaturfälle). Schleifen, Spachteln, Abdecken, Lackieren und Finish an einem einzigen Arbeitsplatz (Original-SEHON-Multifunktions-Arbeitsplätze). Mit Wärmerückgewinnung und Labyrinth-Filtration SE-SUPRACLEAN. 2 bodenebene Hebebühnen. Beheizung durch Pumpenwarmwasser. 2 Infrarot-Deckenschienensysteme für Multifunktions-Kabinen: Schienengeführte Infrarot-Trockner für Multifunktions-Kabinen. Überwachung des Trocknungsprozesses durch IR-Temperatursensoren und Computersteuerung.

 

Lackversorgungsraum

Lackversorgungsraum für Tagesbedarf der benötigten Lackmenge. Ablüftung ex geschützt. Vollglas-Begehtür (Fluchttür). Belüftung über Filtergitter, Unterdruckbetrieb.

 

Bei der Karosserie Eisemann GmbH ist auf über 3.000 qm ein hochmodernes und zukunftsorientiertes Lackier- und Karosseriezentrum entstanden, komplett prozess- und energie-optimiert. Ausgerichtet auf hohe Wirtschaftlichkeit und mit vielen intelligenten Features und Innovationen. Wie Frank Eisemann es mit schwäbischer Bescheidenheit bei der feierlichen Eröffnung auf den Punkt gebracht hat: „Wir wollten es halt gescheit machen.“

 

Michael Teschke: Zufall ist das Gegenteil von Qualität.

Hochmodernes Lackier- und Karosseriezentrum Eisemann, Fellbach (Foto: SEHON)

Daten zur Pressemitteilung:

Pressemitteilung für SEHON Innovative Lackieranlagen GmbH | Erstveröffentlichung: 09.10.2017 | Autor: Michael Teschke | Zielgruppe: Karosserie- und Lackierbetriebe | Medien: Fachzeitschriften.

Interessante Links:

Wir schreiben für Sie.

Wir schreiben für Sie Texte Online und Print für Homepages, Blogs, Nachrichten, Pressemitteilungen, Anzeigen, Kataloge. Einfach anrufen oder mailen!